Gold für Emel Karagöz bei den Belgium Open

Emel Karagöz von der TG Nettetal gewinnt die Belgium Open in Lommel und sichert sich nach zweimal Bronze ihr erstes Open Gold. Madeline Folgmann erkämpft sich beim G1 Turnier nach starker Leistung Platz 5.Emel Karagöz die in der Gewichtsklasse bis 55 kg bei den Kadetten an den Start ging, gewinnt ihr Halbfinale gegen Schweden mit 16:5 deutlich. Sofort mit ihrer ersten Aktion weißt die Kaldenkirchenerin die Schwedin Zainab Qader in die Schranken und punktet mit einem schnellen und gut getimten Konter zum Kopf.

Ihr Finale gewinnt sie nach spannendem Kampf gegen Julia Voll aus Bayern mit 14:12. Hier liegt die Gymnasiastin des WJG in Lobberich zunächst mit 0:6 hinten. Nach der Rundenpause fängt sie sich und startet die Aufholjagt und geht ihrerseits mit 8:6 in Führung. In einem offenen Kampf schafft es Karagöz die Führung zu halten und den Sieg einzufahren. Toller Erfolg der 13-Jährigen Nettetalerin die sich durch ihr hartes Training stetig

Ihr Vereinskamerad Raoul Heurs Jugend A -63 scheidet gegen den Dutch Open Sieger und späteren Zweitplatzierten aus der Slowakei im ersten Kampf aus, schade das er gleich wieder im ersten Kampf gegen den Slowaken kämpfen musste, wie schon vor einer Woche in Eindhoven. Diesmal machte es Heurs schon besser war aber noch unterlegen.

Am ersten Tag der Belgium Open kämpft sich Madeline Folgmann bis ins Viertelfinale vor.

Nach den Medaillen bei den Slowenien Open und Dutch Open diesmal ein guter 5 Platz für Madeline Folgmann von der TG Nettetal. Nach klarem Sieg gegen Niederlande mit 12:7 musste sie gegen die Olympiadritte aus Thailand antreten. Gegen sie hatte die Niederrheinerin bereits bei den US Open gekämpft. Auch diesmal hieß die Siegerin Wongpattanakit. Folgmann war jedoch die einzige Athletin die nicht vorzeitig gegen die Ausnahme Athletin aus Thailand von der Matte ging und 20 Punkte setzen konnte. Das lässt uns für die Zukunft hoffen.

Next Stopp U21 Euro in Sofia.