TGN Nachwuchs erfolgreich in Eschweiler

Beim Inde Cup in Eschweiler wo sich die Nachwuchskämpfer der Taekwondo Union NRW trafen, waren die Kämpfer aus Nettetal wieder erfolgreich. Mit 4-mal Gold und 3-mal Bronze schafften es sieben der 10 Starter der TG Jeong Eui Nettetal in die Medaillenränge. 

 

Was Trainer Björn Pistel allerdings bei Meisterschaften wie dem Inde Cup, der mit 290 Teilnehmern gut besucht war, viel wichtiger ist, ist die Erfahrung, die die Athleten auf der Kampffläche sammeln können. Es sind die ersten Schritte, die in eine erfolgreiche Wettkampfkarriere führen können. Aber auch für Kampfsportler, die nicht das Ziel haben Turniere in aller Welt zu besuchen, sollten immer einmal auf der Kampfmatte gestanden haben.

Dieses Feeling einfach mal gespürt haben und sich dieser absoluten Stresssituation stellen. Denn auch im Ernstfall, bei einem Angriff auf der Straße kommt man teilweise unweigerlich in diese Stresssituation. Kennt man diese und hat diese auf Meisterschaften schon mal erfahren, ist die Chance größer einen kühlen Kopf zu bewahren und angemessen zu reagieren.

Sportlich ist aus dem Team der TGN Dennis Bähr hervorzuheben. Er zeigte im Finale eine super Leistung im Kampf gegen Lean Weiss aus Swisttal. Bähr der in der Gewichtsklasse Jugend C -29 kg startete, gehört zu den jungen Talenten in den Reihen der TGN. Der junge Lobbericher verfügt in seinen jungen Jahren über ein umfangreiches Repertoire an Techniken, die er gekonnt im Kampf gegen seinen Kontrahenten aus Swistal eingesetzt hat. Verdient gewann Bähr mit 36:24 sein Finale und holte eine von 4 Goldmedaillen.

Ebenfalls Gold holten Saidtowik Sadat, Raoul Heurs und Rafaela Simaioforidou. Über Bronze freuten sich Antonia Beck, Leon Böttcher und Adem Karagöz.

TG Nettetaler Leon Nette hatte in den letzten Wochen die Kampfrichterlizenz der TUNRW erhalten. Beim Inde Cup bestritt er seine Feuertaufe als Kampfrichter, die er mit Bravour