TGN beim Presidents Cup

Das erste Internationale G-Turnier war sofort ein Hochkaräter mit dem Presidents Cup G2 in Belek für die TGN Athleten. Das mit sehr vielen Top Athleten und über 2000 Teilnehmern besetzte Turnier ist für die Nettetaler der Start in die Turniersession 2019.

Die für Deutschland startende Madeline Folgmann-53kg kämpfte sich nach Freilos in der ersten Runde mit Siegen über Ana Taslac Kroatien mit 16:14 und Ana Petrsic Slowenien mit 13:11 bis ins Viertelfinale vor. Gegen Beide musste Folgmann einen Rückstand aufholen. Sie kassierte einfach noch zu viele Treffer, konnte dennoch die Kämpfe für sich entscheiden.

Im Medaillenkampf gegen die Türkin Zehra Doscukur startete Folgmann konzertierter als in den Vorrunden und lag lange in Führung. Leider zeigte die Türkin wieder viele unfaire Szenen, sie hielt Folgmann und machte daraus Kopftreffer. Leider nur sehr selten wurden die Aktionen vom Kampfrichter ermahnt oder geahndet. Das Doscukur so kämpft, war Folgmann und Trainer Pistel bekannt aus vorangegangenen Begegnungen der Beiden. Folgmann gab am Ende alles und stemmte sich gegen die Niederlage, musste sich aber am Ende knapp geschlagen geben.

Fünfter Platz für Folgmann bei ihrem ersten Turnier 2019. Folgmann und Trainer Pistel waren natürlich nicht ganz zufrieden, da ist noch Luft nach oben. Aber wir wissen jetzt was stimmt aus der Vorbereitung heraus und wo wir nachjustieren müssen. Es war das erste G-Turnier seit über einem Jahr ohne Medaille für Folgmann. Das ist absolut in Ordnung, da die Leistung und Einstellung stimmten.

Raoul Heurs gab in der Klasse Jugend bis 73kg eine gute Leistung ab, die in der Vorrunde gegen Russland jedoch nicht reichte für eine Weiterkommen.

Die Aktiven um Trainer Pistel bleiben die nächsten Tage vor Ort und starten ab Donnerstag bei den Turkish Open. Die Tage werden wir intensiv zum Training und zur Vorbereitung nutzen und die zurück liegenden Kämpfe analysieren.