TGN erfolgreich beim Bergischen Löwen Cup

Der Nachwuchs der TG Jeong Eui Nettetal erkämpfte sich beim Bergischen Löwen Cup in Wuppertal 12 Podest Platzierungen und viele neue Erfahrungen. Das Vierköpfige Trainerteam der TGN um Björn Pistel und Madeline Folgmann die zur Unterstützung der Rising Stars dabei war freute sich über 6-mal Gold, 3-mal Silber und 3-mal Bronze.

Die fünf Debütanten im Team der TGN stellten sich der Herausforderung des ersten Kampfes und zeigten das sie auf dem Turnier bestehen konnten, auch wenn es noch nicht zum Siegen gereicht hat. Mir ist es wichtig, das sich ein Wettkämpfer der Situation 1 gegen 1 vor dem Publikum stellt und diese meistert. Dies ist der erste Schritt der jungen Talente, der nicht zu unterschätzen ist. In einer Einzelsportart wie dem Taekwondo Wettkampf steht man ganz allein im Fokus und hat keine Mannschaft um sich herum, erklärt Trainer Björn Pistel. Das macht aber gleichzeitig den Reiz aus, die eigene Verantwortung für Sieg oder Niederlage und die eigene Entwicklung zu haben, ist vielen Taekwondoin sehr wichtig.

Hervorzuheben sind drei, die den Sprung auf den ersten Platz geschafft haben. Zum einen Raoul Heurs, der nach einer kleinen Wettkampfpause das erste Mal bei den Senioren startete und die Klasse -74 kg dominieren konnte. Dennis Bähr lies mit zwei sehr hochkarätigen Kämpfen sein Talent aufblitze, in der Klasse Jug C -32kg. Der 10–Jährige war durch seine schnellen und spektakulären Aktionen zum Kopf seiner Gegner nicht zu stoppen und gewann Halbfinale und Finale souverän.

In der Jug. D -26kg, gehörte Sebastian Heymann zu den jüngsten Athleten im Team der TGN. Nachdem er noch bei den letzten Turnieren, an denen er teilgenommen hatte, Lehrgeld zahlen musste, war es in Wuppertal sein Tag. Im ersten Kampf agierte er noch etwas verkrampft und erarbeitete sich seinen Sieg mühsam. Im Halbfinale traf er auf den Berliner Noah Chae, der sich in der ersten Runde sehr stark zeigte und Heymann mit einem deutlichen Rückstand in die Pause schickte. In der zweiten Runde kämpfte sich der Leuther aber wieder zurück und hatte sich auf seinen Gegner eingestellt. Mit nur noch einem knappen Rückstand von 17:18 ging es in die letzte Runde.

Heymann zeigte Kampfgeist und Moral und drehte den Kampf zu seinen Gunsten und siegte nach einem tollen Kampf mit 32:30. Stolz streckte der Achtjährige nach dem Triumph die Arme in die Luft, unter dem Jubel seiner Vereinskameraden und der Eltern die mitgereist waren.

Auf den zweiten Platz schafften es Alina Grebin Jug. C – 39kg, Linnea van Ratingen Jug. C -35kg und Dimon Becker Jug. A -68kg. Auf den Bronze Rang kamen Kai Kramer-Möllenberg Jug. D -26kg, Leon Böttcher Jug. C – 29kg und Laura Erhardt Jug. B -47kg.

Kampflos erste wurden Collin Terporten Jug. D -41kg, Maike Meyendrisch Jug. B -55kg und Antonia Beck Jug. A -63kg.

Ich freue mich mit meinen Athleten und dem gesamten Team über die tollen Platzierungen, aber vor allem freut mich der Fortschritt, den ich bei den Athleten sehen konnte, den sie sich im Training angeeignet haben.

Für Heurs, Beck und Bähr geht es in zwei Wochen zu den Internationalen TTE Open nach Holland, bevor sie eine Woche später mit den anderen Rising Stars der TGN beim Euregio Cup in Nettetal zu bewundern sind, der in diesem Jahr zum 22. Mal in der Seenstadt ausgetragen wird.

Alle zusammen fiebern am kommenden Freitag mit ihrem Idol Madeline Folgmann mit die beim Grand Prix in Sofia sich mit den 32 Besten der Welt misst.