Chronik

Im Jahr 1995 begann die Vereinsgeschichte der TG Jeong Eui Nettetal. Zuvor wurde Taekwondo in Nettetal als  Außenstelle des Oh-Do-Kwan Dülken betrieben. Es waren die Mitglieder, die damals den Entschluss gefasst haben, dass Nettetal einen eigenen Taekwondo-Verein braucht.  Angefangen mit 50 Mitgliedern  zählte der Verein  zum 10-jährigen Jubiläum über 130 Mitglieder.

(vl. Marc van Eyk 2.Vorsitzender, Björn Pistel Jugendwart, Norbert Birkmann Ehrenmitglied nach 13 Jahren 2. Vorsitzender, Panagiotis Dimitriadis 1. Vorsitzender und Jörg Feldges Schatzmeister. Neujahrsempfang 2008.)

Dem Engagement und der gewissenhaften Arbeit des Vorstandes sowie aller anderen, die sich im Verein engagieren, ist es zu verdanken, dass der Verein in seiner kurzen Vereinsgeschichte große sportliche Erfolge vorzeigen kann. Internationale und nationale Erfolge im Leistungs- und Wettkampfsport, sowie viele persönliche Erfolge im Breitensport sind ständige Begleiter der Taekwondo Gemeinschaft aus Nettetal. Über die sportlichen Erfolge hinaus haben es die Verantwortlichen immer wieder verstanden, die Aktiven im Verein zu motivieren viele außersportliche Aktivitäten auf die Beine zu stellen. Ausflüge, Sommerfeste, Lehrgänge und vieles mehr sind jedes Jahr neben den sportlichen Terminen wichtiger Bestandteil der Jahresplanung der TG Jeong Eui Nettetal.

Mitgliedschaften
Die Taekwondo Gemeinschaft Jeong Eui Nettetal e.V. ist seit ihrer Gründung 1995 Mitglied im Stadtsportverband Nettetal, dem Landessportbund NRW, der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU) und dem einzigen offiziellen Fachverband für das olympische Taekwondo in Deutschland, der Deutschen Taekwondo Union (DTU). Die DTU ist Mitglied im Nationalen Olympischen Komitee (NOK) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Wir betreiben Taekwondo nach den Regeln des einzigen anerkannten olympischen Taekwondo-Verbandes, der World Taekwondo Federation (WTF). Die WTF ist wiederum Mitglied beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC).