Trotz Platz 5 beim President-Cup geht es aufwärts

Trotz Platz 5 beim President-Cup geht es aufwärts 

Beim Internationalen President-Cup in Istanbul erkämpft sich Madeline Folgmann von der TG Nettetal den 5. Platz. Die 7-fache Deutsche Meisterin liegt zwar immer noch hinter ihren hohen Erwartungen zurück, zeigt aber wieder aufsteigende Form. 

Natürlich sind Folgmann und ihr Trainer Björn Pistel mit einem 5 Platz nicht zufrieden und hatten sich nach den beiden letzten Turnieren wieder viel vorgenommen für die Türkei. Aber in der stark besetzten -53kg Klasse hängen die Erfolge zur Zeit sehr hoch. Viele starke Kämpferinnen auch aus benachbarten Gewichtsklassen melden momentan für die 53 kg Klasse. Das erhöht zusätzlich die Qualität deutlich und so kam es, da die Kämpferinnen aus anderen Gewichtsklassen meist schlecht gesetzt werden, dazu, dass die Nettetalerin, die Aufgrund ihrer Platzierung in der Weltrangliste auf 1 gesetzt war, schon im Viertelfinale auf die spätere Siegerin traf. Das war in Istanbul so, aber auch schon am vergangenen Wochenende in Polen bei den Polish Open. Dieser Umstand ist natürlich keine Ausrede, denn, um ganz nach oben zu kommen, muss man jeden Gegner schlagen, allerdings wird oftmals ein mögliches Finale schon vorgezogen. Was ärgerlich ist, denn es geht ja um wichtige Punkte für die Weltrangliste. 

Weiterlesen

TGN in Warschau bei den Polish-Open

TGN bei Polish Open

Bei den Polish Open in Warschau war für die Athletinnen der TG Nettetal jeweils im Viertelfinale Schluss und Antonia Beck und Madeline Folgmann mussten sich bei starker internationaler Konkurrenz mit Platz 5 zufriedengeben.

Für beide Athletinnen vom Leistungsstützpunkt Taekwondo in Nettetal ging es um wichtige Punkte für die Weltrangliste sowie das nationale Ranking. Beck, die in der Jugend bis 68 kg erstmalig startete, um diese Gewichtsklasse auszuprobieren, gelang im Viertelfinale gegen die Polin Tatiana Tomczak ein Start nach Maß. Die Nettetalerin punktete mit einem Kopftreffer und zwei Westentreffern zum 7:2 nach der ersten Runde. In den folgenden beiden Runden machte es Beck zwar gut, aber ihr gelang es nicht weiter zu punkten und ihre Kontrahentin arbeitete sich Punkt für Punkt heran. Quasi in der letzten Sekunde musste Beck, der am Ende etwas die Luft ausging, den entscheidenden Treffer zum 7:8 hinnehmen. „Antonia ärgerte sich sehr über die vertane Chance um den Einzug ins Halbfinale, aber sie war am Ende nicht konsequent genug, um die Polin auf Distanz zu halten“, erklärt ihr Trainer Björn Pistel. Eine Lehre für die Zukunft der Bundeskaderathletin. Für Beck steht in den kommenden beiden Wochen die Vorbereitung auf ihre Dan-Prüfung im Mittelpunkt, die am 26.09.2021 in Nettetal ausgetragen wird.

Weiterlesen

Olympisches Jugendlager mit Antonia Beck

Erfahrungsbericht Antonia Beck

Deutsches Olympisches Jugendlager 2020

Im Juni bin ich 17 Jahre alt geworden und hatte, nach einem umfangreichen Bewerbungsverfahren, im Dezember 2019 die Zusage zur Teilnahme am Deutschen Olympischen Jugendlager erhalten. Mit mir haben noch 49 andere sportliche Jungen und Mädchen im Alter von 16 – 19 Jahren aus ganz Deutschland teilnehmen dürfen.  

Am 21. Juli 2021 hätten wir zu den Olympischen Spielen nach Tokio fliegen sollen, um dort für 14 Tage an einem binationalen Austausch mit weiteren 50 japanischen Jugendlichen teilzunehmen. Die Enttäuschung war groß, als beschlossen wurde, das Jugendlager in Tokio nicht stattfinden zu lassen.

Stattdessen wurde als Ersatz mit allen Teilnehmern eine Woche lang das Jugendlager in Frankfurt abgehalten. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass dies so eine großartige Erfahrung für mich werden würde!

Weiterlesen

Sportheld des KSB - Leon Nette

Leon Nette ist „Sportlerheld des Kreissportbundes Viersen

Leon Nette, der in der letzten Woche zum Sporthelden des KSB Viersens gekürt worden ist,  ist einer der stillen Stars unserer Taekwondo Gemeinschaft in Nettetal. Er ist eine der fleißigen Bienen im Verein, einer, der immer parat steht, wenn es was zu tun gibt, ohne dass Nachfragen nötig sind.

Der 23-jährige Mechatroniker übernimmt Verantwortung im Training als Assistenztrainer und besitzt die Trainer-C Lizenz des DOSB. Nette betreibt Taekwondo seit 16 Jahren und verfügt über die Kampfrichter-Lizenz der TU NRW, unserem Olympischen Landesverbandes in NRW. Der Nettetaler ist Träger des roten Gurtes und ist bei Turnieren des Verbandes und im Verein als Kampfrichter tätig und bildet sich in diesem Bereich ständig weiter.

Weiterlesen

Bronze bei den Sofia Open für Folgmann

Bronze bei den Sofia Open für Madeline Folgmann

Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal erkämpft sich bei den Sofia Open in Bulgarien die Bronze-Medaille und stellt ihre internationale Stärke unter Beweis. Ein strenges Hygienekonzept macht das erste internationale Turnier mit G-Status nach über einem Jahr wieder möglich. Das Turnier war mit hochkarätigen Athleten stark besetzt, die die Chance in Bulgarien genutzt haben, um wieder Wettkampfpraxis zu sammeln und sich Weltranglistenpunkte zu sichern.

Weiterlesen

Interview mit dem 2. Vorsitzenden der TGN, Marc van Eyk

 

Interview mit dem 2. Vorsitzenden der TGN, Marc van Eyk

TGN: Sie sind seit Jahren ein fester Bestandteil des Vereins, mittlerweile vor allem im administrativen Bereich tätig. Wie verstehen Sie Ihre Rolle im Verein?

van Eyk:

Der Verein und der Sport Taekwondo haben mir über viele Jahre viel gegeben, daher engagiere ich mich und begleite den Verein abseits der Halle oder Wettkampffläche gerne. Ich sehe meine Rolle ein wenig wie die eines Sparringspartners, um so die Vorstandsarbeit und die Entscheidungen insgesamt zu verbessern. Meine Stärken liegen dabei in der Tat in den administrativen Tätigkeiten und der Erfahrung, die ich aus dem beruflichen Umfeld mitbringe. Das heißt allerdings nicht, dass ich nicht auch zu den sportlichen Aspekten eine klare Meinung habe.

In Summe haben wir denke ich eine sehr ausgewogene Mischung an Kompetenzen im Vorstand. Ebenso aber im Bereich der Mitglieder, die uns, auch ohne einen Posten zu bekleiden, unterstützen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Die Vereinsführung hat nach dem Rücktritt des langjährigen Vorsitzenden Panagiotis Dimitriadis ein neues Gesicht. Wie haben Sie die Zusammenarbeit in den letzten Jahren erlebt? 

Natürlich ist die neue Situation erstmal sehr ungewohnt. Jotty war in der Runde für mich mehr als „nur“ Vorsitzender oder Vorstandskollege, da er mich ja durch meine gesamte aktive Taekwondo-Historie als Trainer begleitet hat. Das hat ihm in der Runde für mich schon immer in eine Art Sonderrolle gesetzt. Die Zusammenarbeit mit den drei „alten“ 😊 Vorstandskollegen hat mir sehr viel Spaß bereitet, was mir gerade bei ehrenamtlichen Engagements sehr wichtig ist. Anders als in anderen Vereinen war unsere Arbeit nie durch „Politik“ im negativen Sinne geprägt. Wir sind sicher des Öfteren auch einmal nicht einer Meinung gewesen und haben dann im freundschaftlichen Sinne und im Sinne der Sache diskutiert (manchmal auch was länger 😊), dabei sind wir immer zu einem Konsens gelangt.

Weiterlesen

Interview mit der neu gewählten Jugendwartin der TGN, Heike Buscher

 

Interview mit der neu gewählten Jugendwartin der TGN, Heike Buscher

TGN:

Wie fühlen Sie sich als neue Jugendwartin?

Buscher:

Eigentlich wie vorher auch. Ich fühle mich sehr geehrt, weil ich als Jugendwartin vorgeschlagen und von der Jugend unseres Vereins in dieses Amt gewählt wurde. Dennoch liegt es mir bereits seit Jahren am Herzen, die zahlreichen jungen Taekwondo-Sportler zu fördern, das harmonische Vereinsleben der TG zu unterstützen und mich gemeinsam mit dem Vorstand und den Trainern für die Weiterentwicklung unseres Vereins zu engagieren. Die offizielle Position im Vorstand wird mir, glaube ich, erst nach und nach bewusst.

Sie sind seit Jahren ein fester Bestandteil des Vereins. Sie waren lange selbst aktive Wettkämpferin und sind als Trainerin mittlerweile eine sehr wichtige Stütze. Was war ausschlaggebend dafür, jetzt auch diese verantwortungsvolle Position zu übernehmen?

Seit meiner Grundschulzeit bin in selbst Mitglied im Verein und war schon immer begeistert von der familiären Atmosphäre und dem wertschätzenden und gut gelaunten Miteinander. Ich durfte mich in diesem Rahmen über viele Jahre hinweg sowohl sportlich als auch persönlich weiterentwickeln und verwirklichen. Vor allem Jotty und Björn haben mich dabei immer unterstützt. Aus diesem Grund konnte ich den beiden den Wunsch, dass ich den Vorstand unterstütze, kaum abschlagen. Besonders Jotty, dem Mitbegründer des Vereins, langjährigen ersten Vorsitzenden und meinem Trainer von Kindesbeinen an, lag es am Herzen, dass ich nachrücke, wenn er nun seinen Posten im Vorstand abgibt und eher im Hintergrund agiert. Für mich ist das in mich gesetzte Vertrauen für die Entscheidung ausschlaggebend gewesen.

Weiterlesen

Interview mit dem neuen 1. Vorsitzenden

TGN:

Wie fühlen Sie sich als neuer 1. Vorsitzender?

Pistel:

Ich fühle mich gut, aber im Grunde auch wie vorher. Ich freue mich auf die neue Herausforderung in meinem Verein und natürlich über das Vertrauen, dass die Mitglieder in mich setzen. Aber bei dem Team, was mir zur Seite steht, mache mir da keine Gedanken, denn mit Marc van Eyk als 2. Vorsitzenden und Jörg Feldges als Schatzmeister bleibt viel Kontinuität und Erfahrung im Vorstand erhalten. Mit beiden verbindet mich eine lange Freundschaft und eine lange gemeinsame Vorstandsarbeit aus der schon viele erfolgreiche Projekte entstanden sind.

Es war bestimmt kein günstiger Zeitpunkt, 1. Vorsitzender zu werden?

Daran ist nichts zu ändern. Ich hätte gerne noch länger in der Konstellation mit Jotty an unserer Vereinsspitze weitergearbeitet, aber seine Entscheidung einen Schritt zurück zu treten, ist aus vielen Gründen absolut nachvollziehbar und für ihn und den Verein die richtige Entscheidung. Ich übernehme gerne die Verantwortung, 1. Vorsitzender zu sein und habe seit 1997 im Vorstand der TG Nettetal und meinen vielen Jahren als Sportreferent der NWTU und der TU NRW gelernt und gezeigt, dass mir die Leistung und Führung von Menschen nicht nur liegt, sondern sehr viel Spaß macht. Die momentane Situation der Corona-Pandemie stellt uns natürlich alle vor viele schwierige Herausforderungen, allerdings bin ich ein positiv denkender Mensch und daher sehe ich die Vorteile, die uns gerade geboten werden. Als Vorstand haben wir uns während der für uns ungewohnten ruhigen Zeit, Projekte gesucht, die wir nach und nach umsetzen, um den Verein auf verschiedenen Ebenen weiter zu entwickeln. Eine neue Homepage haben wir in diesem Jahr schon umsetzen können.

Weiterlesen

TGN Kup-Prüfung und Ehrungen durch den Stadt-Sport-Verband

Super Leistungen zeigten TGN-Taekwondo-Sportler bei ihrer Gürtelprüfung.
35 Prüflinge im Alter zwischen 5-54 Jahren legten unter den Augen von Prüfer Dirk Müller ihre Prüfung zum nächsten Gürtel ab.
Kupprüfung.09.21.1
 
Es war eine Prüfung auf sehr hohem Niveau, bei der die Prüflinge auf allen Ebenen ihr Können unter Beweis stellten.
Als Prüfungsbesten beeindruckten Birgit Kneip und Sebastian Heymann.
Kupprüfung.09.21.3
Kupprüfung.09.21.4
Allen Prüflingen herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gürtelprüfung!
 
Parallel fand die Ehrung der erfolgreichen Jugendsportler der Stadt durch den Stadt-Sport-Verband statt.
Auch hier waren wir natürlich vertreten - herzlichen Glückwunsch!
Ehrung2021.1
 

Zwei neue Dan-Träger in den Reihen der TGN

Bei der Dan-Prüfung des Landesverbandes TU NRW am Landesstützpunkt in Nettetal legten zwei Sportler der TG Jeong Eui Nettetal ihre Prüfung zum 1. Dan ab. Bundeskaderathletin Antonia Beck und Breitensportler und Trainer Tim Fuhrmann stellten sich dem Prüfungsgremium der TU NRW. Beide legten eine sehr gute Prüfung ab und konnten in allen Prüfungsteilen überzeugen. Beck zeigte nicht nur im Bereich Wettkampf was sie kann, sondern überzeugte auch in den technischen Bereichen der Prüfung, wie der Poomsae und den Partnerübungen. Fuhrmann, der seine Stärken im Besonderen im Bereich der Selbstverteidigung hat, zeigte eine sehr gute Prüfung in allen Bereichen und wurde von den Prüfern dafür im Anschluss an die Prüfung gelobt . 

Beide hatten sich bereits im letzten Jahr intensiv auf ihre Schwarzgurt-Prüfung vorbereitet, als ihnen der Lock-Down einen Strich durch die Rechnung machte. Beide blieben jedoch am Ball und intensivierten noch einmal ihr Training im Vorfeld auf die Prüfung. Für eine Dan-Prüfung ist vor allem die umfangreiche Vorbereitung in den verschieden Bereichen des Taekwondo erforderlich, hinzu kommt, dass sich die Sportler konditionell auf die Prüfung vorbereiten müssen, denn eine Dan Prüfung dauert im Schnitt eine Stunde und fordert dem Prüfling Alles ab. 

Jeder, der am Ende die Urkunde zum ersten Dan erhält, kann mit Fug und Recht stolz darauf sein. Zum einen auf die erfolgreich abgelegte Prüfung, aber vor allem auf den langen Weg, den ein Taekwondo Sportler bestreiten muss, um seinen Dan zu erlangen.

Die TG Nettetal freute sich darüber, zum zweiten mal Austragungsort einer Dan-Prüfung gewesen zu sein und bot ihrem Verband einen würdigen Rahmen, der vom Prüfungsvorsitzenden Engelbert Rotalsky und den beiden Prüfern Michael Meyer und Dirk Müller gewürdigt wurde.

Aus gegebenem Anlass: Für Vielfalt, Toleranz und Respekt!

Toleranz.Logo.jpg

Bronze für Antonia Beck in Tallinn

Bei den Tallinn Open in der Hauptstadt von Estland belegt Antonia Beck den 3. Platz. Die Bundeskaderathletin kehrt nach über einem Jahr Wettkampfpause und überstandener Oberschenkelverletzung und etwas Trainingsrückstand mit Bronze zurück nach Nettetal.

Für Madeline Folgmann war es kein guter Start, sie unterlag in der Vorrunde. Beide Athletinnen waren froh und erleichtert, endlich wieder in einer großen Halle unter relativ normalen Bedingungen ihren Sport ausüben zu können.

Weiterlesen

Förderer


IF PK desktop 277x96pix


all logos f hammanz transparent



logo beyer wh



all logos f inwebs



all logos f addmore


logo lf BDF transp


all logos f sportstift NRW transparent


logo f deutsche sporthilfe wh


 

Dachverbände


 all logos twunion


all logos dtu


logo d tw europe transp


logo d tw world wh transp


logo dosb wh


 

Sportverbände


all logos lsb


all logos ksb viersen
KreisSportBund Viersen e.V.


logo nettetal transp

Stadtsportverband Nettetal e.V.


logo oly st transp


all logos sportkommune


LOGO NADA TRANSP